Das Munixo Embargo Modul

 

Was ist ein Embargo?

Das Wort Embargo stammt aus dem Spanischen (von spanisch embargo ‚Beschlagnahme‘, ‚Pfändung‘) und beschreibt Einschränkungen im Außenhandel und in der Außenhandelspolitik. Die Einschränkungen beziehen sich auf behördliche Verbote des Exports/Imports von Gütern oder Dienstleistungen in einen bzw. aus einem bestimmten Staat.

Allgemein gibt es drei unterschiedliche Arten von Embargos: das Totalembargo, das Teilembargo und das Waffenembargo. Wie der Name bereits vermuten lässt, untersagen Totalembargos jeglichen Handel mit dem oder zugunsten des Adressaten. Teilembargos beziehen sich nur auf bestimmte Wirtschaftsbereiche, wohingegen das Waffenembargo sich auf Waffen, Munition und Rüstungsmaterial bezieht. Weiterhin lassen sich Embargos noch in länderbezogene Embargos, warenbezogene Embargos und personenbezogene Embargos unterteilen.

Ziel von Embargos ist es, die davon betroffenen Staaten wirtschaftlich zu schwächen, damit die ursprünglichen Gründe für die Verhängung des Embargos aufgelöst werden.

 

Einfluss auf Händler

Für Handelsunternehmen ist die Embargo Prüfung ein unerlässlicher Teil der Exportkontrolle. Güter dürfen weder an Länder, noch an Unternehmen oder Personen geliefert werden, die auf einer Sanktionsliste internationaler oder nationaler Behörden gelistet sind. Ihnen als Unternehmen wird hier eine große Sorgfaltspflicht zuteil, um sicherzustellen, dass keine Verstöße gegen verhängte Embargos begangen werden.

Beim Verstoß gegen verhängte Embargos drohen dem Unternehmen schwerwiegende rechtliche Konsequenzen. Wird gegen erlassene Embargos verstoßen, droht den Verantwortlichen im schlimmsten Fall eine Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren und zusätzlich dazu saftige Geldstrafen. Bei einem Verstoß gegen US-Embargos können sogar bis zu 30 Jahre Freiheitsstrafe verhängt werden.

 

Das Munixo Embargo Modul gibt Sicherheit

Das Munixo Embargo Modul hilft Ihnen dabei, die volle Kontrolle über potenzielle Risiken im Hinblick auf den Außenhandel zu bewahren. Währenddessen können Sie sich ganz bequem auf das Wesentliche konzentrieren.

In Munixo selbst kann die einfache Konfiguration des Embargo Moduls vorgenommen werden. Zum einen werden bei der Exportkontrolle klassische Länderembargos oder Embargos bzgl. bestimmter Artikel/Artikelgruppen berücksichtigt. Darüber hinaus können individuelle Konfigurationen diverser Kombinationen aus Artikelgruppen, Embargotypen (Totalembargo, Teilembargo, Waffenembargo) und Lieferzielen (Inland, EU, Drittland) vorgenommen werden, die die dann zu einem bestimmten Freigabestatus der Auftragsposition führen.

Enthält ein Auftrag einen genehmigungspflichtigen Artikel, wird in der gesamte Auftrag als genehmigungspflichtig gekennzeichnet. Die eigentlichen Sanktionslisten können über eine Schnittstelle zu einer Drittanbieter-Software wie z. B. S-CHECK zusammengetragen und aktuell gehalten werden. So sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Ihre Vorteile mit dem Modul EMBARGO zusammengefasst

  • Gesetzeskonformes Handeln
  • Maximale Sicherheit
  • Zeitersparnis bei der Exportkontrolle
  • Einfache & individuelle Konfiguration
  • Nahtlose Integration in Ihre Geschäftsprozesse

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie interessieren sich für das Munixo Embargo Modul?

Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und wir nehmen schnellstmöglich Kontakt zu Ihnen auf.

 

 

Bitte addieren Sie 2 und 8.

Zurück